Abnäher neu gestalten: Formnähte

Sie haben einen Oberteil-Maßschnitt FIGUR mit klassischen Abnähern anfertigen lassen und wollen nun lieber ein Oberteil mit Wiener- bzw. Prinzessnähten nähen? Dann ändern Sie Ihren Grundschnitt einfach in wenigen Schritten ab. Hier erfahren Sie, wie es geht ...

KOMODE-Maßschnitte verfügen in der Regel über Abnäher im Brust- und Taillenbereich. Zeichnet man sowohl senkrecht wie waagerecht Hilfslinien ein, die jeweils durch die Abnähermitten verlaufen, ist der Schnittpunkt beider Linien zugleich der Brustpunkt:

Da ein seitlicher Abnäher immer einen Abstand zum Brustpunkt hat, muss man den seitlichen Abnäher zu diesem Punkt hin verlängern. Mit Hilfe dieses kleinen Tricks hat man nun eine Grundschnitt-Schablone für verschiedene Abnäherpositionen, mit der man auch gebogene Teilungsnähte konstruieren kann:

Zeichnen Sie nun eine geschwungene Linie vom Armausschnitt zum Brustpunkt und schneiden Sie das Schnittmuster entlang dieser Linie bis kurz davor ein. Achten Sie darauf, dass der graue Bereich noch ein bisschen Halt hat, weil dieser anschließend um den Brustpunkt gedreht wird:

Drehen Sie jetzt den grauen Bereich im Uhrzeigersinn bis der seitliche Abnäher verschwindet. Danach braucht man nur noch die geraden Kanten der Taillenabnäher und eckigen Übergänge harmonisch abrunden und die neu entstandenen Teile voneinander trennen:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.